Informationsveranstaltung

Sie interessieren sich für das Thema Existenzgründung bzw. Coaching? Dann besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung! Ohne vorherige Anmeldung jeden Mittwoch um 13.00 Uhr in unserem Gründungszentrum der .garage berlin GmbH in der Holsteinischen Str. 39, 12161 Berlin. Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen!

So finden Sie uns

.garage berlin GmbH Holsteinische Str. 39, 12161 Berlin U-/S-Bahn:  U9 bis Walther-Schreiber-Platz S1 bis Feuerbachstraße   Bus: bis U-Bhf. Walther-Schreiber-Platz 181, 186, X76, M48, M76, M85   PKW: Parkplätze (Parkraumbewirtschaftung) sind in den umliegenden Straßen begrenzt vorhanden.

Armut und Geld – Eine Beziehungsgeschichte – von Kirsten Kohlhaw

„Armut ist ohne Zweifel das Schrecklichste. Mir dürft jemand zehn Millionen herlegen und sagen, ich soll arm sein dafür, i nehmet’s net. (Johann Nepomuk Nestroy, österr. Dramatiker und Schauspieler) Mit 60% eines mittleren Einkommens scheint die Armutsgrenze für in Deutschland lebende Personen klar definiert. Bemessungsgrenzen auf der Grundlage von Statistiken sollen eine Orientierung bieten im monetären Kontext der Armut. Das Thema wird entweder heiß diskutiert oder unelegant umschifft, denn es so unschön wie komplex. Wie viel soll tatsächlich genug sein, …

„Spaghettiiiiiiiiii“! – Eine Porträtfotografin und ihr bewegter Alltag an Kitas und Grundschulen – von Kirsten Kohlhaw

Als Mutter einer dreijährigen Tochter hat Anna Blancke gelernt, kleine Zeitfenster optimal auszunutzen. Anfang diesen Jahres startete die ausgebildete Fotografin nach ihrer Babypause und sorgsamer Vorbereitung in die Selbstständigkeit. „Wenn ich weiß, ich habe nur eine Stunde Zeit für Akquise, dann mache ich in dieser Zeit auch nichts anderes.“ Diese Konzentration, Ruhe und Gelassenheit hilft ihr auch in der täglichen Arbeit. Als Porträtfotografin mit einem Schwerpunkt auf Kindergarten- und Schulfotografie muss sie sich in kurzer Zeit in immer neuen, wechselnden Umgebungen einfinden, den Rahmen für dies besondere Ereignis schaffen, Zugang zu den einzelnen Kindern finden. Zu ihren …

Unternehmensleitbild der .garage berlin GmbH

Unsere Vision   Wir sind das führende Schulungs- und Beratungsunternehmen für Existenzgründung und Unternehmensberatung zur Verbesserung der Gründungschancen im Berliner Raum. Unser besonderes Augenmerk gilt der Beratung und Unterstützung von Menschen mit erschwerten Gründungsvoraussetzungen. Diese Kundengruppe nennen wir Beratungskunden. Darüber hinaus zählen wir unsere Auftraggeber in den Jobcentern und Arbeitsagenturen zu unseren Kunden. Beide Kundengruppen zu begeisterten Partnern unserer Arbeit zu machen, ist oberstes Ziel der .garage berlin GmbH.   Wir – die Mitarbeitenden in der .garage berlin GmbH (Coaches, …

Auf Reis pfeifen und Freunde bleiben – von Kirsten Kohlhaw

Geschäftshäuser, die auf Freundschaft gebaut sind, haben bröckelige Fundamente, heißt es. Geschichten über Freundschaften, die an gescheiterten Geschäften zerbrachen, gibt es zuhauf. Daher erzählen wir heute zur Abwechslung einmal über eine Freundschaft, der auch das Scheitern einer gemeinsamen Gründung nichts anhaben konnte. 2008 trafen der gebürtige Hamburger Yann Van Houtte und der aus Thüringen stammende André Stache erstmals aufeinander. Das Schmiedehandwerk wollten sie erlernen und wurden in der Bundesfachklasse in Göppingen ausgebildet. Die intensive Zeit des Blockunterrichts markierte den Beginn …

Ein unerhörter Schatz – von Kirsten Kohlhaw

„Es hört doch jeder nur, was er versteht.“ (Johann Wolfgang von Goethe) Wie bitte? Taubheit gilt offiziell als Behinderung. Studien zur Deutschen Gebärdensprache (DGS) stärken hingegen seit den 1980ern zusätzlich das Selbstverständnis von Gebärdensprachnutzern, einer sprachlichen Minderheit eines voll belastbaren Sprachsystems anzugehören. Mancher Lautsprachler mag sich fragen: „Wieso gibt es Dolmetscher zwischen Laut- und Gebärdensprachen? Gehörlose können doch lesen!“ Ja, aber Gehörlose lesen anders. Wer gebärdensprachlich trainiert ist, hat eine dreidimensionale Grammatik, die auch das sprachliche Denken ordnet. Vorstellen lässt sich …

Home ist where the heart is – von Kirsten Kohlhaw

Sich für Menschen und Ihre Geschichten zu interessieren, ist mein Beruf und meine Berufung. Seit langem schon ist Berlin nun meine Wahlheimat und immer mehr entdecke ich den Süden der Hauptstadt als bunte, lebendige Abenteuer- und Erlebniswelt. Dafür, dass ich trotzdem mindestens einmal täglich an die Nordsee denke, bitte ich an dieser Stelle die geneigten Leser um Verzeihung. Doch wer bei Ebbe im Wattenmeer laufen lernt, schwingt wohl für immer im Rhythmus der Gezeiten. Heimat ist für jeden etwas anderes. …

Partnerschaften als Bühnen für Drama und persönliches Wachstum – von Kirsten Kohlhaw

Vom Wunder der Liebe zur Landung im Alltag: Wenn zwei Menschen sich zusammenfinden für eine gemeinsame Lebensreise, scheinen anfangs alle Sorgen weit. Der Verliebtheitsturbo trägt über so manches Hindernis hinweg und schönt das Bild vom anderen. Feine Erfindung, dieser Hormon-Cocktail, unterstützt er doch das Fortpflanzungsbestreben und sichert somit nicht weniger als das Überleben der Menschheit. Doch kommt der Moment, an dem sich die Fahrt verlangsamt, der Autopilot sich abschaltet und es gilt, das Ruder für die weitere Fahrt eigenhändig zu …